• Gruppe 5

Let's build together

von Nadine Niederdeckl, Christof Specht und Julia Radecke



Im ersten Schritt haben wir die Karlsgasse und die Umgebung analysiert. Im zweiten Schritt geht es nun um konkrete Ideen und Konzepte. Wie sind wir dabei vorgegangen? Was wollen wir für die Karlsgasse und wie sieht die Zukunft aus?

Zusammen mit den AnrainerInnen, Arbeitenden und Studieren entwickeln wir gemeinsam Ideen und Konzepte. Wichtig ist, was die Nutzergruppen der Karlsgasse wollen und darauf anworten wir. Wir wollen die Universität auf die Straße holen, einen Pausenraum für Alle und eine Vernetzung der Universitätseinrichtungen schaffen. Im Vordergrund steht auch das Mikroklima in der Stadt und dieses durch Grünräume und kühlende Maßnahmen zu verbessern. Kommunikation, Wissentransfer und Aufenthaltsqualität liegt uns am Herzen.



Verkehrskonzept

Die Karlsgase weist eine hohe Erreichbarkeit bezüglich des ÖPNV auf. Sie ist gut mittels U-Bahn- und Bim-Stationen erschlossen. Um zukünftig die Straße vor Ort mittels Klimaanpassungsmaßnahmen zu kühlen und für Menschen zugänglicher zu machen, steht die Öffnung des Raums für FußgängerInnen im Vordergrund. Die Karlsgasse soll ihre Flächenpotenziale bestmöglich nutzen, indem ineffiziente Pkw-Stellplätze in einen FußgängerInnen und Fahrrad freundlichen Raum umgestaltet werden. Die Verringerung von schädlichen Emissionen und Erhöhung der Aufenthaltsqualitäten stehen im Vordergrund.





Nutzungskonzept

Im Planungsgebiet haben wir unterschiedliche Nutzungen definiert. Pausenräume, Austellungsräume und Grünräume. Alle Räume sollen miteinander verbunden werden und eine einheitliche Gestaltung aufzeigen.


Regelung des Verkehrs


Beteiligungskonzept

Wichtig für uns ist auch Hand in Hand mit den AnrainerInnen, Studenten und Arbeitenden zusammen zu arbeiten. Eben alle die wichtig für die Karlsgasse sind.

Deshalb ist ein großer Punkt bei unserem Beteiligungskonzept die Meinungen aller deren aufzugreifen, zu verarbeiten und gemeinsam zu gestalten.



Entwurfskonzept

Durch die unterschiedlich definierten Räume: Austellunsgraum, Pausenraum und Grünraum ergeben sich unterschiedliche Nutzungen. Ein modulares System mit verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten erlaubt es auf alle Bedürfnisse einzugehen.


Unsere Karlsgasse soll ein interaktiver Raum werden. Es wird präsentiert, diskutiert, infomiert, gegärtnert und entspannt. Ein Raum, der die Karlsgasse noch ein bisschen schöner macht.

0 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

© 2020 by Making Karlsgasse

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now